Anisotropie

Was versteht man unter Anisotropie?

Die Anisotropie beschreibt Magneten, die bei der Herstellung durch hohen Sinterdruck einem Magnetfeld in Pressrichtung ausgesetzt sind. Durch dieses angelegte Magnetfeld richten sich die Elementarmagnete nach einer Vorzugsrichtung aus. Die Vorzugsrichtung bei anisotropen Magneten ist immer entlang ihrer magnetischen Achse. Zum Beispiel bei Scheibenmagneten ist diese durch die Höhe. Eine Magnetisierung in eine andere Richtung ist nicht möglich.

Magneten mit einer anisotropen Magnetisierung weisen wesentlich bessere Magnetwerte als ein Magnet ohne Magnetfeld bei der Herstellung, auf. Dadurch wird bei anisotropen Magneten eine höhere Haftkraft erreicht.

Die andere Eigenschaft von Magneten wird als Isotropie beschrieben. Deren Erklärung finden Sie Hier.